Didi Sommer schnitt im „Kotter“ auf…

Drei Bedeutungen hat das Wort „aufschneiden“:
Angeben, Wurst oder Käse in Scheiben schneiden oder ganz einfach, etwas mit einem Schnitt öffnen.

Allen drei Bedeutungen wurde Kabarettist Didi Sommer mit seinem Programm „Aufschneid’n“ im Groß-Enzersdorfer Kotter gerecht. Im ersten Teil erzählt der bekennende Oberösterreicher in der Rolle des Bauern Pirklbauer Willi großsprecherisch über sein Leben im Mühlviertel („Eine Gegend, aber wenigstens keine Stadt!“) und gönnt sich dabei genussvoll eine Brettljause mit reichlich Bier.

Aber wenn man vor lauter schwarzem Humor schon Angst hat, diesen Landstrich zu betreten, bekommt die Story nach der Pause einen überraschenden Dreh: Den Willi verschlägt es nämlich nach Wien zu seinem studierenden Sohn und dessen deutscher(!) Freundin. Das Ergebnis ist ein regelrechter Krimi, der von Kulturschocks, einem Zirkus-Elefanten und dem wenig glaubensfesten Dorfpfarrer vorangetrieben wird. Mehr sei nicht verraten, außer: Am Ende liegt der Pirklbauer Willi im „Fichtenmantel“…

Den ZuschauerInnen im Kotter gefiel es außerordentlich. Und mit der Tatsache, dass es nur wenige waren, ging Didi Sommer souverän um. Übrigens: Wer geimpft und/oder genesen ist, kann die Chance der live dargebotenen Kultur wieder sorgenlos nutzen!

Nachlese von Mag. Hannes Vogler

Fotos: © Hannes Vogler und Herbert Slad

Fr. 17. September 2021

19:30 Uhr

Im Kotter, weil keine Location besser passt!

2301 Groß-Enzersdorf, Kaiser-Franz-Josef Str. 2

Sichern Sie sich Ihre Tickets im Marchfelder Kultur-Wohnzimmer rechtzeitig. Das Platzangebot ist begrenzt und sehr nachgefragt. Schicken Sie am besten gleich eine E-Mail.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit unseren Kotter-News halten wir Sie einmal monatlich über unser Programm auf dem Laufenden.
Versäumen Sie keinen Termin mehr, melden Sie sich gleich an.